TEXTE (T)
Herstellen von Texten
Textbearbeitung
Textverständnis
RECHTSCHREIBUNG (R)
Groß- und Kleinschreibung
Trennen, ss und ß
Zeichensetzung
Rechtschreibe-Training
GRAMMATIK
Die Wortarten (Gr)
Der einfache Satz (Sy)
Die Satzreihe (SR)
STIL (St)
Stil- und Wortschatzübungen
ANDERES
Prüfungen (Ex)
Verschiedenes (Div)
Zehn-Minuten-Übungen (Z)





Archiv
Langes Reden ist Blech, gekonntes Schweigen ist Silber und deutliche Arbeitsblätter sind Gold.

Auch im individualisierenden Unterricht, im Werkstattunterricht, brauchen die Lernenden eine Einführung (Einstimmung, Motivationsphase). Die DeuD-Arbeitsblätter sind so konzipiert, dass Einführungen kurz gehalten werden können. Die Schülerinnen und Schüler sollen sprechen (und schreiben) lernen - die Lehrerinnen und Lehrer können’s nämlich schon. Für uns gilt die goldene Regel: Pro Unterrichtsstunde höchstens zwölf Minuten sprechen. Übrigens: Mit der Suchfunktion lässt sich schnell eine sog. "Werkstatt" zusammenstellen. Geben Sie bei Suche „Krimi“ ein, dann ist Ihre „Werkstatt Krimi“ ist schon fast präpariert und Sie können selber wieder mal in Ruhe einen Wallander oder Brunetti genießen. Eine Riesenmenge Arbeitsblätter! Ja, aber Sie werden kaum alle 750 Blätter auf einmal einsetzen. Ob Sie ein alter Fuchs im Lehrbusiness sind oder als unerfahrenes Häschen vor der Klasse stehen, ob Sie locker improvisieren können oder krampfhaft am offiziellen Lehrbuch kleben, die DeuD-Blätter wollen Ihnen neue Impulse für Ihre Lehrtätigkeit geben.

Ein wirklich guter Lehrer, eine begnadete Lehrerin, die kriegen auch mit einem schlechten Lehrmittel (und mit viel Aufwand) einen guten Unterricht hin. Doch mit DeuD lässt sich gut leicht zu besser oder gar am besten steigern. Und warum sollen Unerfahrene nicht von Erfahrungen anderer profitieren? Unterrichten ist ein Handwerk, das man wie jedes andere lernen kann. Wenn die Erfahrenen sich über die Schulter blicken lassen! Und wenn das Werkzeug stimmt!

Ich habe erstaunlich viele "Laienunterrichtende" erlebt, die in beneidenswerter Gekonntheit (Intuition? Unvoreingenommenheit?) Stoff vermitteln. Eltern, Tanten, Nachbarn, die den Kindern zu Hause das lehrten, was eigentlich die Schule hätte vermitteln sollen, Stoff, der vor lauter Grundsatzdiskussionen, Qualitätskontrollen, Portfolios, Wochenplänen und Befindlichkeitserhebungen untergegangen war. Es waren Mütter und Väter, die sich für ihre Kinder und für den Stoff interessierten und die vielleicht das Glück hatten, sich an einen guten Unterricht aus ihrer Schulzeit zu erinnern. Ihnen widme ich meine Arbeitsblätter mit einem Dank für die Mitarbeit.

Liebe Kolleginnen und Kollegen, es freut mich, wenn Sie www.deutschunddeutlich.de" rege in Ihrem Unterricht verwenden. Vielleicht lohnt es sich, den Kauf der CD-Rom DeuD (mit den Lösungsblättern) in Erwägung zu ziehen. Dort (Bestellung unter Karteireiter SHOP auf dieser Homepage) gibt es die Arbeitsblätter auch im Word-Format. Sie können sie bequem und schell Ihren Bedürfnissen anpassen.

Es ist nämlich erstaunlich, mit welch einfachen Tricks man verschlafene Schüler wecken kann. Ersetzen Sie auf dem Arbeitsblatt "Fußballmannschaft" durch "Schalke 04" oder "Eishockey-Team" durch "Kölner Haie" und plötzlich wird sogar die Rechtschreibübung interessant. Brauchen Sie doch Brad Pitt (oder wer sonst gerade bei den Teenies "in" ist) als "sekundären Motivator"! Die kommerzielle Werbung macht sowas auch. Und schließlich heiligt der Zweck die Mittel!

Jan. 2010  Lorenz Derungs



Archiv (2)

Hurra, hurra, die Sprache brennt     (06.08.2004)
Langes Reden ist Blech, gekonntes Schweigen ist Silber und deutliche Arbeitsblätter sind Gold.     (19.01.2010)